Stellungnahme zur Auswirkung der Medien

Machen uns die Medien dumm?

Natürlich, denn durch das Internet sind wir im Wesentlichen von anderen Dingen wie Musik hören und Chatten abgelenkt und verpassen dadurch zum Beispiel die Nachrichten. Außerdem wurde festgestellt, dass durch das SMS schreiben, die Menschen ebenfalls dumm werden. Eine SMS hat wenig Platz und so spart man einfach Buchstaben und ersetzt sie durch Abkürzungen, einfach aber nicht sehr sinnvoll, denn durch bidunowa ( bist du noch wach ) verliert man nicht nur den Überblick sondern gewinnt auch an Rechtschreibfehler weil man die Wörter nicht ausschreibt und dann bei Klausuren Fehler machen könnte.

Außerdem gibt es auch Sendungen, die an dem sinkenden IQ schuld sein können. Ein (gutes) sehr schlechtes Beispiel könnten die „Teletubbies“ sein. Diese Sendung stört das Sprachverhalten enorm, vor allem bei Kindern.

Aber auch Liebesfilme können dumm machen. Sehr oft weicht die Darstellung der Realität ab und man denkt im wirklichen Leben wäre es genauso, was es oftmals überhaupt nicht ist.

Im Großen und Ganzen sind Medien nicht immer nur Informativ sondern auch IQ-Schädigend.

Julia K. am 27.9.09 19:32

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Heinick (27.9.09 22:44)
Hallo Julia,
es haben sich ein paar Rechtschreibfehler eingeschlichen, aber ansonsten sehr gut!Sie schildern, dass Sendungen den Sprachgebrauch beeinflussen und geben ein Beispiel.
Gehen Sie bei Ihrem nächsten Punkt ähnlich vor. Sie beginnen allgemein und thematisieren den Einfluss von Spielfilmen. Als Beispiel führen Sie das Genre Liebesfilme an.